Aussaat und Anbau von Blumenkohl

Blumenkohl selbst anzubauen ist nicht für jeden Gärtner geeignet. Der Blumenkohlanbau erfordert nämlich einige Aufmerksamkeit. Dennoch lohnt es sich, dieses köstliche Gemüse anzubauen. Blumenkohl ist ein beliebtes Gemüse, das regelmäßig auf dem Speiseplan steht.

Standort und Boden

Es ist wichtig, Blumenkohl in nährstoffreichem Boden anzubauen. Dies gilt übrigens für fast alle "Kohl"-Sorten. Kurz gesagt, ein gut gedüngter, stickstoffhaltiger Boden ist eine gute Grundlage für den Blumenkohlanbau.

Wie jedes andere Gemüse hat auch der Blumenkohl gute und schlechte" Nachbarn. Damit ist gemeint, dass es nicht immer ratsam ist, bestimmte Kulturen nebeneinander zu setzen.

  • Gute Nachbarn des Blumenkohls sind: Kartoffeln, Endivie, Karotten, Rüben oder z.B. Sellerie.
  • Zu den schlechten Nachbarn des Blumenkohls gehören: Erdbeeren, Spinat oder z.B. Sonnenblumen.

Aussaat und Pflanzung von Blumenkohl

Die Zeit, in dem Sie mit dem Anbau Ihres eigenen Blumenkohls anfangen können, ist ziemlich lang. Sie können bereits Ende Februar mit dem Anbau von Sommerblumenkohl im Haus beginnen. Wir raten jedoch etwas später anzufangen, z. B. Mitte März. Stellen Sie sich vor, dass die Keimlinge schon groß sind und es ist immer noch zu kalt oder zu nass draußen um sie aus zu pflanzen, das wäre doch schade. Natürlich können Sie Blumenkohlsamen auch Mitte Mai direkt ins Freiland säen. Winterblumenkohl kann ab Juni ausgesät werden.

Da Blumenkohl eine große Pflanze wird, muss dies bei der Aussaat oder einpflanzen von Setzlingen berücksichtigt werden. Der Pflanzabstand beträgt 50 x 50 cm.

Blumenkohl samen kaufen

Pflege von Blumenkohl

Es ist wichtig, dass der Kohl, sobald er sich zeigt, abgedeckt wird. Dies dient vor allem dazu, die weiße Farbe des Kohls zu behalten. Es hilft auch, ein schnelles Schießen zu verhindern. Wichtig ist auch, dass der Boden feucht gehalten wird.

Wann kann man Blumenkohl ernten?

Die Ernte des Blumenkohls hängt ein wenig davon ab, wann Sie gesät haben, aber normalerweise kann Sommerblumenkohl im Juni, Juli oder August geerntet werden. Natürlich ist die Größe des Kohls wichtig für die Ernte. Wenn Sie Blumenkohl mit den typischen Blumenkohl-Geschmack haben möchten, ernten Sie am besten etwas früher, bevor er ihre endgültige Größe erreicht hat.

Aufbewahren von Blumenkohl

Blumenkohl ist im Kühlschrank bis zu 14 Tage haltbar. Wichtig ist dabei das er nicht gewaschen ist und die Blätter nicht entfernt sind. Blumenkohl kann man sowohl blanchiert als roh einfrieren, in Gläser einkochen und einlegen.

Ist Blumenkohl gesund?

Blumenkohl ist gesund. Er erhält viel Vitamin C und K, viele Mineralstoffe und wenig Kalorien.

Blumenkohlsamen in unserem Sortiment

Heutzutage gibt es Blumenkohl in verschiedenen Farben. Denken Sie an lila Blumenkohl, weißen Blumenkohl, gelben Blumenkohl und grünen Blumenkohl.

In unserem Webshop haben wir folgende Blumenkohlsamen:

  1. Bio-Blumenkohl Flora Blanca.
  2. Bio-Blumenkohl Goodman F1.
  3. Blumenkohl Alfha 7.
  4. Violetter Blumenkohl Di Sicilia Violetto.
  5. Blumenkohl Herbstriesen.
  6. Blumenkohl Walcheren Winter.
  7. Grüner Blumenkohl White Gold F1.

Tipps

Schnecken lieben Blumenkohl, deshalb sollten Sie sie rechtzeitig entfernen. Ein guter Tipp ist es, z.B. Kakaoschalen um den Blumenkohl zu verwenden.

Blumenkohl samen bestellen